Dorn-Methode

Fast jeder Zweite leidet unter dem Symptom „Rückenschmerzen“.
Die Ursachen hierfür sind oft Beinlängendifferenzen oder ein Beckenschiefstand.

Mit der Dorn- Methode als schonende Wirbelsäulen- und Gelenktherapie werden verschobene Wirbel oder Fehlstellungen gerichtet und so Schmerzen gelindert.

In der Bewegung wird ein leichter Druck auf die Wirbel/ Gelenke ausgeübt, die dadurch wieder in die ursprüngliche Lage gebracht werden.

Anwendungsbereiche:

  • Rückenschmerzen
  • Ischialgie
  • Gelenkschmerzen
  • chronische Bandscheibenvorfälle
  • Kopfschmerzen

Nicht anzuwenden ist die Dorn- Methode bei:

  • akuten Entzündungen
  • akuten Knochenbrüchen
  • Osteoporose
  • Tumor- oder Krebspatienten
  • akuten Bandscheibenvorfällen

Die Dorn- Methode ersetzt nicht schulmedizinisch notwendige Behandlungen!