Breuß-Wirbelsäulen-Massage & Schröpfen

Die Wirbelsäule wird durch die Massage sanft gedehnt und leicht gesteckt.
Dieses wird als sehr wohltuend und entspannend empfunden.

Viele Menschen leiden an Verspannungen im Rückenbereich oder Schulterpartie.
Bandscheibenleiden oder Ischiasbeschwerden können ebenso mit der Massage gebessert werden.

Durch die besondere Technik der Breuß- Massage werden die Bandscheiben „belüftet“, und das einmassierte Johanniskraut Öl bewirkt, dass die Bandscheiben wieder Elastizität erlangen.

Damit ich einen tiefergehenden Heileffekt bekomme schröpfe ich die schmerzhaften Stellen.

Um das Gewebe von Muskelverspannungen zu lockern mache ich zuerst eine Schröpfkopfmassage, bevor ich die Schröpfköpfe aufsetze, um einen besseren Heileffekt zu bekommen.

Beim Schröpfen wird ein Vakuum auf der Hautoberfläche erzeugt. Nach einigen Sekunden sieht man eine leichte Rötung, die darauf zurückzuführen ist, dass sich die Blutgefäße dort vermehrt füllen.

Der gewünschte Effekt beim Schröpfen wird erzielt wenn die Haut eine tiefrote Färbung erreicht hat. Mit dem Schröpfgerät der Firma „HeVaTech“ kann man zusätzlich eine Pulsation einstellen, um das verspannte Gewebe noch besser zu lockern.
 

In meiner Praxis hat sich die Kombination aus der Breuß-Massage und dem Schröpfen sehr bewährt!

Die Breuß-Massage ersetzt nicht schulmedizinisch notwendige Behandlungen!